AGB & WIDERRUF

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen über www.first8kombucha.de

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), gelten für alle über www.first8kombucha.de mit 

FIRST8 Kombucha Manufaktur, Dr. Hanna Schumacher, Baaderstrasse 7, 80469 München

und Ihnen als Kunde geschlossenen Verträge. Die AGB gelten unabhängig davon ob sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.

 

(2) Von diesen AGB abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen von Ihnen akzeptieren wir nicht, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung Ihrer abweichenden oder ergänzenden Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich widersprechen.

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrags

(1) Der Kaufvertrag kommt weder durch die Präsentation und Bewerbung von Ware in unserem Online-Shop, noch durch Zufügen dieser Ware in Ihren Warenkorb zustande, da keiner dieser Vorgänge ein verbindliches Angebot darstellt. 

 

(2) Ein Angebot zum Vertragsanschluss können Sie über unseren Bestellvorgang wie folgt abgeben:

Möchten Sie den Bestellvorgang abschließen, nachdem Sie die Ware in Ihren Warenkorb gelegt haben, müssen Sie im Warenkorb den Button „Zur Kasse“ anklicken. Sie erhalten dann die Ware angezeigt, die sich in Ihrem Warenkorb befindet und haben die Möglichkeit, die Ware in Ihrem Warenkorb noch einmal zu überprüfen und etwaige Eingabefehler durch klicken des „Entfernen“-Buttons zu entfernen oder die gewünschte Menge zu reduzieren oder zu erhöhen. Die Erstellung eines Kundenkontos ist für die Bestellung nicht erforderlich, kann jedoch auf Ihren Wunsch erfolgen. Pro Kunde ist die Erstellung eines Kundenkontos zulässig.

Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten sowie Versand- und Zahlungsbedingungen über die Buttons „Weiter zum Versand“ und „Weiter zur Zahlung“ erhalten Sie noch einmal eine Übersicht Ihrer Bestellung und die Versandkosten angezeigt.

Möchten Sie die Ware schließlich bestellen und ein verbindliches Angebot für die sich zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Warenkorb befindliche Ware abgeben, müssen Sie den „Jetzt kaufen“ Button beim Bestellvorgang anklicken.

 

(3) Wir werden Ihnen Ihre Bestellung daraufhin unverzüglich bestätigen, was jedoch automatisiert erfolgt und noch keine Annahme Ihres Angebots darstellt, es sei denn, die Annahme wird in der Bestellbestätigung ausdrücklich erklärt. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Annahmeerklärung oder durch die Lieferung der bestellten Ware annehmen. 

 

(4) Eine Annahme werden wir insbesondere nicht erklären, wenn eine Lieferung der von Ihnen bestellte Ware nicht möglich sein sollte, etwa weil wir die Ware zwar ordnungsgemäß bestellt haben, aber nicht richtig oder rechtzeitig beliefert worden sind. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten. 

 

(5) Nach Vertragsschluss speichern wir den Vertragstext nicht. Dieser ist lediglich beim Bestellvorgang ersichtlich und zugänglich. Zudem stellen wir Ihnen die Bestelldaten samt AGB per E-Mail zur Verfügung. Auf unserer Webseite www.first8kombucha.de oder anderweitig ist der Vertragstext jedoch aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich.

 

(6) Verträge über www.first8kombucha.de schließen wir ausschließlich in deutscher Sprache.

 

(7) Bestellungen können wir nur zum Versand innerhalb von Deutschland berücksichtigen. 

 

§ 3 Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

 

(2) Für das Widerrufsrecht gelten die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden

 

Widerrufsbelehrung

 

I. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

FIRST8 Kombucha Manufaktur, Dr. Hanna Schumacher,

Baaderstr. 7, 80469 München

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 II. Muster-Widerrufsformular

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es an uns zurück.)

 

An:

FIRST8 Kombucha

Baaderstrasse 7, 80469 München

Telefon: +49 (0) 176 2118 3384

E-Mail: info@first8kombucha.de

 

Hiermit widerrufe/n ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

 

 

Bestellt am (*)/ erhalten am (*):

 

Name des/der Verbraucher(s):

 

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s), Datum (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

§ 4 Ausschluss/Erlöschen des Widerrufsrechts

 

Das Widerrufsrecht besteht insbesondere nicht bei

 

  1. Verträgen über versiegelte Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
     

§ 5 Zahlung

(1) Wir bieten die Zahlarten Kreditkarte (VISA, Mastercard, Maestro), Apple Pay, Sofortüberweisung und PayPal an. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Die jeweilige Zahlung erfolgt nach Maßgabe der folgenden Absätze.

 

(2) Bei Zahlung per PayPal zahlen Sie direkt über Ihr PayPal-Konto und die Zahlungsabwicklung erfolgt über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Sie werden dafür nach Absenden Ihrer Bestellung zur Zahlungsabwicklung zu PayPal weitergeleitet, um sich dort mit Ihren Benutzerdaten anzumelden und den weiteren Anweisungen von PayPal zu folgen. Der Versand der Bestellung erfolgt nach Autorisierung durch PayPal. Der Bestellwert wird Ihrem PayPal-Konto unmittelbar belastet und ist entsprechend Ihrer Vereinbarungen mit PayPal auszugleichen. 

 

(3) Darüber hinaus stellen wir unseren Kunden gelegentlich sogenannte Aktionsgutscheine zur Verfügung, also Gutscheine, die nicht käuflich erworben werden können, sondern im Rahmen von Marketingkampagnen zur Verfügung gestellt werden und nur eine begrenzte Gültigkeitsdauer haben. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie den Kaufpreis oder einen Teil davon durch Einlösung dieser Aktionsgutscheine begleichen können. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur im auf dem Aktionsgutschein angegebenem Zeitraum. Pro Kunde darf der jeweilige Aktionsgutschein nur einmalig eingelöst werden. Der Wert des Aktionsgutscheins kann weder als Bargeld ausgezahlt werden, noch ist der Aktionsgutschein verzinslich. Die Aktionsgutscheine sind vor Abschluss des Bestellvorgangs einzulösen und können nicht nachträglich angerechnet werden.

 

(4) Rechnungen und Gutschriften erhalten Sie ausschließlich in digitaler Form.

 

(5) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegenüber unseren Forderungen auch berechtigt, wenn Sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend machen.

 

(6) Als Käufer dürfen Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn Ihr Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag herrührt.

 

§ 6 Lieferbedingungen 

(1) Die Lieferfrist beträgt in der Regel circa 3-5 Werktage, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Sie beginnt mit Vertragsschluss.

 

(2) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit das für Sie zumutbar ist.

 

(3) In seltenen Fällen kann es aufgrund nicht von uns zu vertretender Störungen im Geschäftsbetrieb, wie insbesondere Streiks oder Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, zu Verzögerungen der Lieferungen kommen. In diesen Fällen verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der durch diese Umstände verursachten Störungen. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren. Sollten diese Störungen dazu führen, dass wir Ihnen die bestellte Ware nicht innerhalb von einem Monat nach Bestelldatum liefern können, können Sie von dem mit uns geschlossenen Vertrag zurücktreten. Sonstige Ansprüche, insbesondere gesetzliche Rücktrittsrechte, die Ihnen unabhängig von der eingetretenen Störung zustehen, bleiben hiervon unberührt.

 

(4) Liegt kein Verbrauchsgüterkauf vor, also bestellen Sie nicht als Verbraucher, sondern zu Zwecken, die überwiegend Ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit zuzurechnen sind, gilt § 447 BGB.

 

§ 7 Preise und Versandkosten 

(1) Sämtliche Preisangaben in unserem Online-Shop sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile.

 

(2) Zusätzlich zu dem Kaufpreis haben Sie die Versandkosten zu tragen, die Sie unter ZAHLUNG UND VERSAND abrufen können. Diese entfallen bei einer Bestellung ab 98€. Der Preis einschließlich Umsatzsteuer und anfallender Versandkosten wird außerdem in der Bestellmaske angezeigt, bevor Sie die Bestellung absenden.

 

(3) Wenn wir Ihre Bestellung gemäß § 6 Abs. 2 durch Teillieferungen erfüllen, entstehen Ihnen nur für die erste Teillieferung Versandkosten. Erfolgen die Teillieferungen auf Ihren Wunsch, berechnen wir für jede Teillieferung Versandkosten.

 

 

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

 

 

§ 9 Gewährleistung 

(1) Wir bitten Sie, die Ware unverzüglich zu überprüfen, nachdem diese Ihnen zugestellt worden ist und festgestellte Mängel unverzüglich gegenüber der Transportperson oder uns zu rügen. Dazu gehören neben offensichtlichen Material- und Herstellungsfehler auch Transportschäden. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, die Mangelhaftigkeit zu rügen, es sei denn, Ihr Kauf ist für beide Seiten ein Handelsgeschäft, sodass Sie eine Rügepflicht nach § 377 HGB trifft. Durch die Rüge können wir jedoch gewährleisten, Ihnen zeitnah Ihre Gewährleistungsansprüche gemäß Abs. 2 zu erfüllen und ggf. Regressansprüche gegen unsere Dienstleister geltend zu machen.

 

(2) Sollte die gelieferte Ware mangelhaft sein, haften wir nach den gesetzlichen Vorschriften. Das bedeutet, dass Sie eine Neulieferung der mangelhaften Ware verlangen können (Nacherfüllung) oder, wenn die Nacherfüllung von uns zu Recht verweigert wird, scheitert, unmöglich oder Ihnen nicht zumutbar ist, vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern sowie Schadensersatz geltend machen könne. Die Haftung gemäß § 10 dieser AGB bleibt hiervon unberührt. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware.

 

(3) Wenn wir bzw. der Hersteller für bestimmte Ware eine Garantie abgegeben haben, treten die Garantieansprüche neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln im Sinne von Abs. 2. Sollte eine solche Garantie Ihnen gegenüber abgegeben werden, werden wir Sie darüber informieren und die Garantiebedingungen ggf. der Bestellung beigefügen. 

§ 10 Haftung

(1) Sollte Ihnen aufgrund eines vertraglichen oder außervertraglichen Fehlverhaltens, das durch uns, unsere Erfüllungsgehilfen oder unsere gesetzlichen Vertreter verschuldet ist, ein Schaden entstehen, haften wir Ihnen gegenüber in allen Fällen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

 

(2) In sonstigen Fällen haften wir – soweit in Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und vertragstypischen Schadens.

 

(3) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt. Darüber hinaus gelten vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. –ausschlüsse nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung, insbesondere Produkthaftung, oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

 

(4) Eine weitergehende Haftung als in Abs. 1 bis 3 ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.

§ 11 Urheberrechte

Wir haben an allen Bildern, Filme und Texten, die in unserem Online Shop veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

 

§ 12 Streitbeilegungsverfahren

Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr . Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.

 

§ 13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

 

(2) Wenn Sie Kaufmann sind und Ihren Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland haben, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers, München. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 14 Salvatorische Klausel

Soweit eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig ist, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen AGB nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame oder nichtige Klauseln durch gültige Klauseln zu ersetzen, die dem ursprünglich wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommen.

 

 

Stand: Oktober 2020

  • Instagram
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Facebook

DE-ÖKO-037

2020 FIRST8 Kombucha